Einzelcoaching

Einzelcoaching in Hamburg
Einzelcoaching in Hamburg im Grünen

Einzelcoaching ist eine effektive Möglichkeit, Ziele zu erreichen. Gerade wenn unbewußte Hindernisse vorhanden sind, die der Zielerreichung im Weg stehen, ist Coaching ein effizientes Mittel, Anliegen zu bearbeiten. Gerade für Führungskräfte sind wir Sparringspartner und Begleiter für mehr Stimmigkeit in den Entscheidungen. Auch setzen sich unsere Klienten u.U. mit hinderlichen Aspekten der eigenen Persönlichkeit, des eigenen Denkens, Fühlens und Handelns auseinander. Vor dem Einzelcoaching wird eine Anliegenklärung und Auftragsklärung durchgeführt. In der Auftragsklärung wird ersichtlich, auf welcher Ebene (Verhalten, Fähigkeiten, Überzeugungen, Vision, Strategie, Systemgesetze) wir ansetzen sollten, um wirkungsvoll arbeiten zu können.

Das Einzelcoaching kann auch vom Arbeitgeber veranlasst werden. Wir sprechen dann von einem Auftragscoaching. Im Rahmen eines Mitarbeiter-Coaching können bspw. Handlungskompetenz und Selbstführungsfähigkeiten verbessert werden.

 

Einzelcoaching kann sinnvoll sein, wenn ich

  • Ebenen der Strategieentwicklung im Business CoachingProbleme mit meinem Vorgesetzten oder mit meinen Mitarbeitern habe,
  • mir einen Sparringspartner zum Austausch und zur Vorbereitung von Entscheidungen wünsche,
  • Ziele nicht erreiche,
  • neue Strategien entwickeln und umsetzen will,
  • mein Verhalten oder meine Einstellung ändern will,
  • meine Fähigkeiten ausbauen will,
  • mehr Klarheit benötige,
  • Konflikte und damit verbundene unangenehme Gefühle auflösen will,
  • den nächsten Karriereschritt gehen will,
  • effektiver und effizienter mit meinen Ressourcen umgehen will,
  • meine Stärken zielgerichteter einsetzen will,
  • Blockaden lösen will,
  • einem Burnout vorbeugen will,
  • u.a.

Nutzen von Einzelcoaching:

  • Neue Erkenntnisse, die sofort umgesetzt werden können,
  • Selbstklärung,
  • Stärkung der eigenen Persönlichkeit,
  • Steigerung von Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein,
  • Burnout Prophylaxe,
  • Klarheit über das eigene Denken, Fühlen und Handeln,
  • Erhöhung der Selbstmotivation,
  • Verbesserung der individuellen Lebensqualität,
  • und vieles mehr.

Führung & Selbstführung

Im Rahmen von Führungscoaching geht es um Themenfelder wie zielgerichtete Selbstführung und die Führung von Mitarbeitern.

Kernthemen sind dabei

  • Umgang mit Stärken & Schwächen
  • Potentiale erkennen und nutzen
  • Optimierung von Kommunikation & Verhalten
  • Mitarbeitergespräche / Feedback zielführend nutzen
  • Kreativität entfalten
  • Erweiterung von Handlungsspielräumen
  • Vom Kollegen zum Vorgesetzten
  • Führen mit Persönlichkeit
  • Konflikte mit Coaching- & Mediationskompetenz lösen
  • Systemgesetze kennen und Systemgesetzverletzungen auflösen
  • Erfolgreich delegieren
  • Führen von schwierigen Mitarbeitern

mehr…

Karrierecoaching

Karrierecoaching richtet sich an Menschen, die Veränderungen in bestimmten beruflichen Situationen anstreben. Unsere Klienten vergleichen Ihre Vorstellungen, Bedürfnisse, Fähigkeiten und Interessen sorgfältig mit verschiedenen beruflichen Anforderungen. Sie erkennen den geeigneten Karriereweg, welche Voraussetzungen sie dafür bereits erfüllen und welche (noch) nicht. Je sorgfältiger der Abgleich zwischen Wunsch und Wirklichkeit, desto größer ist Ihre spätere berufliche Zufriedenheit.

Mögliche Situationen sind:

  • Berufseintritt
  • Karrierestart nach dem Studium
  • Karrierebegleitung
  • Die ersten 100 Tage in einer neuen Position
  • Berufliche Krisen
  • Mobbing
  • Kündigung
  • Bewerbung
  • Vorbeugung von Burnout

mehr…

Selbstpräsentation

Um Selbstpräsentation geht es immer dann, wenn Sie sich mit Ihren Qualitäten besser in Szene setzen wollen. Hierfür gilt es, sich der eigenen Stärken und Schwächen bewußt zu sein, Stärken hervorzuheben, mit Schwächen umzugehen sowie die eigene Wirkung auf andere Personen zu kennen. Dabei geht es um sämtliche Ausdrucksmittel, die Sie als Person mitbringen: Von der Stimme, über die Rhetorik und Körpersprache bis hin zu Kommunikationsstrategien.

Anlässe für ein Coaching in diesem Bereich können z.B. sein

  • Präsentationen und Reden
  • Verhandlungsführung
  • Vorstellungsgespräche
  • Optimierung der Selbstpräsentation im direkten Kundenkontakt
  • Selbstvermarktung – ob als eigene „Marke“ oder innerhalb einer Organisation
  • Konfliktsituation

Konflikt-Coaching

In einem Konflikt-Coaching werden – anders als in der Mediation – nicht automatisch alle Konfliktparteien an einen Tisch geholt. Die Aufgabe des Coaches besteht darin, in einem ersten Schritt zu klären, wer die Konfliktbeteiligten sind und wie weit der Konflikt fortgeschritten ist. In der Folge werden mit einzelnen Klienten – oft ist dies die verantwortliche Führungskraft – Lösungsstrategien erarbeitet und erprobt.

Im Konflikt-Coaching geht es häufig um die Themen

  • Systemgesetze und Auflösen von Systemgesetzverletzungen
  • Gerechtigkeit
  • Wertschätzung
  • Anerkennung
  • Status
  • Macht
  • Sicherheit

mehr…

Burnout-Prävention

Im Einzelcoaching erkennen Sie die Faktoren, die ein Burnout begünstigen. Es geht darum, Denk- und Verhaltensmuster festzustellen, ggf. zu ändern und Blockaden zu lösen. Hier geht es um die Besinnung auf persönliche Werte und Kraftquellen sowie die Integration von Auszeiten, Bewegung, Entspannung und Achtsamkeit in das tägliche Leben. Je früher Sie präventiv gegen Burnout vorgehen, desto selbstbestimmter und zufriedener können Sie den Lebens- und Berufsalltag meistern.

Im Burnout-Coaching geht es häufig um die Themen:

  • Burnout begünstigende Muster erkennen
  • Stressoren erkennen und Stresssituation bewältigen lernen
  • Selbstführung und Selbstfürsorge
  • Grenzen setzen / nein-sagen
  • Sinn und Gestaltungsspielräume finden
  • Entspannungsmethoden nutzen
  • Alternative Verhaltensweisen finden und anwenden

 

Teamleiter-Coaching

Teamleiter-Coaching ist eine Spezialform des Führungskräfte-Coachings. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung von Fähigkeiten aber auch Kenntnissen, die für die Leitung und Entwicklung von Teams notwendig sind.
Dabei geht es bspw. um:

  • Die Rolle der Teamleitung: in Konflikten, in punkto Motivation der Mitarbeiter, bei Entscheidungen u.a.
  • Ziele setzen
  • Feedback geben
  • Kommunikation im Team
  • Gestaltung von Teammeetings
  • Umgang mit schwierigen Teammitgliedern
  • Die Begleitung des Teams in Umbruchphasen
  • Veränderungen: Neue Projekte, neue Mitarbeiter

mehr

Gerne beraten wir Sie umfassend und geben Ihnen weitere Informationen. Sprechen Sie uns einfach an.