Management Y

Erkenntnisse im Karriere-Coaching und was dann?

Immer mehr Menschen geraten irgendwann in ihrem Leben in eine Krise. Oft hat diese Krise einen direkten beruflichen Bezug. Manche von ihnen lassen sich dann unterstützen, gehen zum Coach, machen ein Karrierecoaching oder sie machen eine Therapie, wenn ihre Gesundheit bereits deutlich in Mitleidenschaft gezogen ist. Andere betrachten die Krise als Chance, sich einmal, manchmal zum ersten Mal in ihrem Leben, mit ihren konkreten Bedürfnissen
auseinanderzusetzen und ihre Werte zu erforschen.

Management YDabei stellen sie fest, dass nun, da sie ganz ehrlich mit sich sind, ihre Werte offenbar nicht zu denen der Unternehmen und Organisationen passen, in denen sie Jahre ihres Lebens verbracht haben. Dass die inneren und äußeren Konflikte, die sich daraus ergeben haben, sie und ihren Körper immer mehr Kraft gekostet haben und oft zu Lasten der Gesundheit gingen.

Die eigenen Werte leben

„Menschlichkeit, Kooperation, Wertschätzung, Zugehörigkeit usw.“ so ließt sich die Liste der Top-Werte, wenn Menschen nach einer Krise einmal in sich gegangen sind. Sinn-voll soll das sein, was man tut, wenn man die Quellen intrinsischer Motivation anzapfen will.

„Wo kann ich meine Werte leben und sinnvoll einbringen?“ ist eine plausible Frage, die aus den neuen Erkenntnissen über die eigene Persönlichkeit resultiert. Die Antwort auf diese Frage ist jedoch häufig schwer zu finden. Und wer weiß schon, ob bei einem neuen Arbeitgeber alles besser ist?

Eine zukunftsfähige Arbeitswelt

Das kürzlich erschienene anregende und praxisnahe Buch mit dem Titel „Management Y“ startet mit dem Appell „Lassen Sie uns gemeinsam eine zukunftsfähige Arbeitswelt schaffen!“. Die Autoren erläutern, warum die Managementmethoden des 20. Jahrhundert nicht geeignet sind, die Probleme des 21. Jahrhunderts zu lösen und warum mehr Menschlichkeit im Management das Gebot der Stunde ist. Sie zeigen, was Unternehmen heute bereits ändern und liefern zudem eine Sammlung von zukunftsweisenden Methoden, die Werte wie bspw. Solidariät, Kooperation, Autonomie berücksichtigen.

Jede Menge Anregungen, findet man hier.  Diese können frischen Wind in den eigenen Wirkungskreis zu bringen und helfen, die eigenen Werte zu leben. Ebenso findet man als Leser Beispiele von Organisationen, die bereits Erfahrungen mit Scrum, Agile, Art of Hosting, Business Model Canvas und anderen Methoden gemacht haben.

Also, einfach mal inspirieren lassen:

„Management Y“ von Ulf Brandes, Pascal Gemmer, Holger Koschek und Lydia Schültken, erschienen im Campus Verlag, 34,99 €.

Autorin: Corinna Lütsch

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Kommentare sind geschlossen.